Mai 2022

Die Maibaumbeobachter

Maibaumsetzen 2022
Maibaumsetzen 2022

Herrlicher Sonnenschein, ausgelassene Stimmung und allerorten ungebremste Freude darüber, dass die Feierlichkeiten rund um den ersten Mai mit traditionellem Maibaumsetzen nach zweijähriger Zwangspause endlich wieder weitgehend uneingeschränkt stattfinden konnten. So erlebten unser Kreisvorsitzender Guntram Wothly und Kreisvorstandsmitglied Stephan Wydra ihre Tour durch die ländlichen Stadtteile Jenas am vergangenen Wochenende. Los ging es erst am frühen Nachmittag des 30.4. in Drackendorf und anschließend in Ilmnitz, wo Ortsteilbürgermeisterin Elisabeth Maria Meyer den beiden CDU-Vertretern bei den anwesenden Feiernden mit klaren Worten Gehör verschaffte für die zu übermittelnden Grußworte. Und den obligaten Kasten Bier als Mitbringsel, womit die ersten beiden Kästen unter die Leute gebracht waren.

Weiter ging es nach Ammerbach, wo auf der herrlich, auf einer Anhöhe gelegenen Wiese professionelle Essens- und Getränkeversorgung sowie eine Bühne mit voller Technik warteten – natürlich nicht nur auf die beiden Maibaumtouristen. Nach herzlicher Begrüßung durch Ortsteilbürgermeister Eberhard Kalus und sein Team durften auch hier die zahlreich erschienenen Gäste den Grußworten von Guntram Wothly lauschen, und der dritte Kasten des Tages wechselte den Besitzer. Während der Nachmittag ins Land zog, denn überall hatten die Ortsteilvertreter kleinere und größere Anliegen, für die die beiden CDU-Vertreter ein offenes Ohr mitgebracht hatten, ging es weiter nordwärts und dort zunächst ins Rautal. Auch hier nebst herzlicher Begrüßung eine offene Bühne für ein paar Worte und die Bierkastenübergabe. Und endlich der berühmte rechte Augenblick, denn hier konnten die beiden tatkräftig beim Aufstellen des Maibaums mit anpacken – von wegen „Beobachter“! Mit unter den Spektanten der Aktion war auch der ehemalige Schott-Geschäftsführer Wolfgang Meyer.


Über Isserstedt, wo vor den Augen der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr neben einem gewaltigen Lagerfeuer in einem großen Container Bierkasten Nr. 5 übergeben wurde, ging es weiter nach Closewitz – da war es bereits früher Abend. Mehrere Stunden waren die beiden hier, lauschten den Sorgen der Anwesenden, die erst kürzlich ihren ausgesprochen beliebten Ortsteilbürgermeister Andreas Schlegel verloren hatten, der anfangs des Jahres verstorben war. Weiterhin jedwede Unterstützung an den Ortsteil lautete das Angebot, einen festen Ansprechpartner im Sinne eines neuen Ortsteilbürgermeisters der Wunsch der Gäste von der CDU Jena. Sehr gerne auch eine Ansprechpartnerin!

Als es schon dunkel wurde erreichten die beiden Münchenroda, wo sich die noch anwesende, schon etwas kleiner gewordene Feierrunde um den amtierenden Maik Prinz über den Besuch freute. Mit der Übergabe des letzten Bierkastens endete die samstägliche Tour an der Station, an der sie begonnen hatte und heim ging es ins nächtliche Jena. Am eigentlichen 1. Mai war bereits vormittags Termin in Lützeroda, am Vereinshaus der Freiwilligen Feuerwehr. Der 8. Bierkasten des Wochenendes ging an den örtlichen Verein, anschließend stieg bei Bratwurst, Bier und Lützemusi ein stattlicher, bunt geschmückter Maibaum auf der Wiese vor dem Vereinshaus in die Höhe. Die letzte Station der Wochenendtour von Wothly und Wydra war schließlich Kunitz. Traditionell um eine Woche versetzt fand in Jenapriessnitz erst am folgenden Samstag das Maibaumsetzen statt - klar, dass unsere Vorstandsvertreter auch hier ihre Aufwartung machten, mit einem frischen Kasten Bier im Gepäck. Nach Übergabe von insgesamt 10 privat finanzierten Bierkästen an zwei Wochenenden und mit entsprechend leerem Kofferraum ging es ab nach Hause, nicht zuletzt zum Sammeln und Sortieren der vielen, in diesen Tagen gehörten Sorgen, Anregungen und Wünsche - gelebte Brauchtumspflege eben, ganz nah am Menschen.

Stephan Wydra

Beisitzer Dr. Stephan Wydra

Guntram Wothly

Fraktionsvorsitzender und Vorsitzender des Kreisvorstandes Guntram Wothly