Mediathek

    14 Bilder
    Img 4911

    Listenaufstellung zur Stadtratswahl und Nominierung Landtagskandidat WK 37 am 17.02.24

    Am 17.02.24 hat die CDU Jena 46 Kandidaten für die Stadtratswahl nominiert, ihr Kommunalwahlprogramm diskutiert und beschlossen, alle Ortsteilbürgermeisterkandidaten aufgestellt und Prof. Dr. Ulrich Schubert als Kandidat für den Landtagswahlkreis 37 (westlich der Saale) gewählt. Zu Gast waren Erfurts CDU-Kreisvorsitzender Dr. Wolfgang Weisskopf, der durch die Aufstellungsversammlungen führte, und Marion Walsmann MdEP.

    Ansehen
    8 Bilder
    645F8899 F757 4Bde A9Bd 52879Ee21992

    CDU Jena mit Delegation beim 31. Politischen Aschermittwoch der CDU Thüringen

    Auch in diesem Jahr nahm die CDU Jena mit einer Delegation um Kreis- und Fraktionschef Guntram Wothly und Oberbürgermeisterkandidat Dr. Stephan Wydra am Politischen Aschermittwoch der CDU Thüringen. Neben Prof. Dr. Mario Voigt hielt die Hauptrede der CDU-Bundesvorsitzende Friedrich Merz.

    Ansehen
    7 Bilder
    Image5

    Gedenken an die Opfer der NS-Diktatur

    Die CDU nahm auch in diesem Jahr am 27. Januar am traditionellen Gedenken an die Opfer der NS-Diktatur teil.

    Ansehen
    5 Bilder
    Img 4020

    CDU Jena startet mit Mitgliederversammlung ins Superwahljahr

    Der Jenaer Kreisverband der CDU hat am 26. Januar im IT-Paradies eine Mitgliederversammlung durchgeführt und damit Anlauf für die zahlreichen Wahlkämpfe des Jahres 2024 genommen. Neben Redebeiträgen des Kreisvorsitzenden, des OB-Kandidaten, der Mittelstandsunion und der Jungen Union wählten die knapp 40 Teilnehmer ihre Delegierten, die den Kreisverband Ende Februar auf der Landesvertreterversammlung zur Erstellung von Landes- und Europaliste in Erfurt vertreten werden.

    Ansehen
    8 Bilder
    Img 8536

    Firmenbesuch bei Zeiss

    Am 23.11.2023 besuchten OB-Kandidat Dr. Wydra und Landtagskandidat Freuer gemeinsam mit der CDU Fraktion die Firma Zeiss an ihrem neuen High-Tech-Standort.

    Ansehen
    5 Bilder
    Img 2429

    Feierliches Gedenken zum Volkstrauertag

    CDU und JU Jena gedachten zum Volkstrauertag am 19.11.2023 den Opfern von Krieg und Gewalt.

    Ansehen
    12 Bilder
    Img 2852

    Landesparteitag der CDU in Mühlhausen

    Wothly und Wydra unterstützen Voigt als Spitzenkandidat und fordern einen Politikwechsel in Thüringen Auf dem Landesparteitag der CDU Thüringen am 18. November in Mühlhausen wurde Landes- und Fraktionsvorsitzender Prof. Dr. Mario Voigt als Spitzenkandidat seiner Partei zur Landtagswahl in 2024 nominiert. Auch der Kreisverband der Jenaer CDU war mit einer Delegation, darunter Kreischef Guntram Wothly, OB-Kandidat Dr. Stephan Wydra, Dezernent Benjamin Koppe, KSJ-Chef Uwe Feige und Stadtrat Bastian Stein, zugegen und votierte für Voigts Kandidatur. Guntram Wothly wertet den Ausgang des Landesparteitags, auf dem auch der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Dr. Carsten Linnemann als Hauptredner auftrat, als deutliches Signal an die politische Konkurrenz: „Mit Mario Voigt als erfahrenem und kompetentem Landespolitiker an der Spitze ist die CDU Thüringen für die Landtagswahl im kommenden Jahr hervorragend aufgestellt. Das Ziel ist klar und längst überfällig, die zerstrittene rot-rot-grüne Landesregierung nach zehn Jahren abzulösen“, so der Jenaer Kommunalpolitiker. Vor allem die Worte Linnemanns, dass Thüringen in Deutschland inzwischen auf allen Ebenen Schlusslicht ist, lassen Jenas OB-Kandidat Dr. Stephan Wydra deutlich werden: „Thüringen trägt als Wirtschaftsstandort die rote Laterne, Abwanderung und sinkenden Einwohnerzahlen wird nicht entgegengewirkt, bei Dauer der Integrationsprozesse von Fachkräften aus dem Ausland steht Thüringen auf dem letzten Platz unter allen Bundesländern und bei der Abschiebung von ausreisepflichtigen Ausländern ist Thüringen ebenfalls Schlusslicht. Es ist keine Abhilfe in Aussicht. Stattdessen setzt sich Ministerpräsident Bodo Ramelow für eine pauschale Anerkennung aller Asylbewerber nach einer Aufenthaltsdauer von drei Jahren ein. Es braucht daher dringend einen Politikwechsel in Thüringen, besser noch heute als morgen.“, so Wydra. Denn auch im Stadtrat sei es inzwischen, laut Guntram Wothly, spürbar, dass man sich auf die Landesregierung nicht mehr verlassen könne: „Die Kommunen brauchen Planungssicherheit und landesseitig Unterstützung in allen Politikbereichen. Stattdessen ersticken die Städte und Gemeinden im Investitionsstau und wir werden mit der Unterbringung von Migranten und Flüchtlingen allein gelassen. Obendrein bleibt die Finanzierung diesbezüglich im Unklaren und die kommunalen Haushalte werden unnötig zusätzlich belastet“, konstatiert der CDU-Chef. Für Stephan Wydra braucht es künftig auch eine stärkere Stimme aus Jena in Richtung Landespolitik: „Jenas aktueller Oberbürgermeister wird in Erfurt kaum wahrgenommen. Das muss sich ändern. Ich würde stattdessen den Finger in die Wunde legen und das Wort für Jena ergreifen. Denn der demographische und wirtschaftliche Abschwung kann zuerst nur in den großen Thüringer Städten gestoppt werden“, so der Jenaer OB-Kandidat.

    Ansehen
    5 Bilder
    20231021 115726

    Informationsstand in der Innenstadt am 21.10.2023

    Die Jenaer CDU stellte sich den Fragen der Bürger. Mit dabei waren CDU-Chef Wothly, Landtagskandidat Freuer und Mitglieder der Stadtratsfraktion.

    Ansehen
    7 Bilder
    Img 9694

    Frühschoppen zum Tag der Deutschen Einheit

    Mit über 40 Mitgliedern und Freunden feierte die CDU Jena ihren traditionellen Frühschoppen zum Tag der Deutschen Einheit 2023.

    Ansehen